Dienstag, 14. Februar 2017

Schmuckgestaltung aus Recycling-Materialien

Guten Morgen Ihr Lieben!


Heute schmücke ich mich mal mit fremden Federn!!
Das Tochterkind hatte in der vorletzten Woche Schul-Projektwoche.
 Sie besucht die Fachoberschule für Gestaltung und da muss das Thema rund um das Thema "Gestalten" sein.

Zwei Mitschülerinnen und sie haben das Projekt

" Schmuckgestaltung aus Recycling-Materialien"

gewählt.



Ausgestellt und gezeigt wurden die Schmuckstücke am letzten Wochenende, bei der Schulvorstellung und Anmeldetag der neuen Schüler.

Bevor es in der Schule beginnen konnte, musste mein Materialvorrat und das Sammelsurium im  Kreativzimmer nach Passendem durchkämmt werden
Klar ist das Tochterkind fündig geworden!
Viele alte Ketten, Armbänder und Ohrringe aus den Jugendzeitschriften, Haarbänder, Armreifen, Draht, Korken, Perlen.....und vieles mehr.
Natürlich durfte auch der Griff in die Stoffreste-Kiste, Woll- und Bänder-Kiste nicht fehlen.


Wie gut, dass Mutter sich von fast nichts trennen kann.......lach!

Gerne möchte ich Euch nun die neu entstanden Schmuckstücke zeigen!



Kettenanhänger: aus echten! Gummibärchen die mit Nagellack bestrichen wurden, Draht und Perlen

 

 
Armband: aus dem Innenleben einer Kleberolle bezogen mit Jeansstoff und beklebt mit Wackelaugen



 
Armband zum Schnüren:  aus schwarzem Organzaband und beklebt mit einem Wackelauge
 
 

 
Kettenanhänger: aus einer Perle und Plastikhülle



Ohrhänger aus Weinkorken
 
 

Ohrhänger: aus defekten Kettenstücken 



 
 
 Haarband: aus einem schwarzen Gummiband und einem aufgeklebten Schuhclip




 Kette "Waldprinzessin" links: aus einem Weinkorken, bemalt in Holzoptik und einem Kettenanhänger aus einer Jugendzeitschrift 
 ♥ Kette rechts: aus einem natürlichen Weinkorken und einem Kettenanhänger
 
 


Ohrhänger: aus defekten Ketten, Perlen, alten Creolen und einer Scheibe aus Kork
 
 


Armreif: aus einem alten Armreif und einem halben Korken
 
 

Ketten: aus gedrehtem Draht und Perlen
 
 


Schlüsselanhänger: aus Schlüsselring, verschiedenen Webbänder und einem Stoffstern




Ohrstecker: aus Korkplättchen und alten Ohrringen, mittlere mit aufgeklebten Wackelaugen




Maritim-Kette: Muschel in Plastikhülse, die auf beiden Seiten mit Heißkleber verschlossen ist, als Deko ein Seestern und einer Paketschnur als Kette
 
 


Ohrringe: aus Kaffeekapseln und Knöpfen
 
 
 
Das dazugehörende Konzept-Buch kann ich Euch leider noch nicht zeigen, da es noch zur Benotung bei den Lehrern vorliegt.. 



So....das war mein kleiner Ausflug ins Reich der FOS für Gestaltung. 
Ich hoffe es hat Euch gefallen.



Nun hüpfe ich schnell zum Creadienstag rüber und verlinke meinen Post.

Liebe Grüße und einen schönen, sonnigen Dienstag
 wünscht Euch
 
 
Eure 

Monika

Kommentare:

  1. Liebe Monika,

    ich freue mich wieder über deinen schönen Post.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Also ich würde mal sagen total witzig und originell 💕 alle Achtung
    Sitzen 1 😉
    Man sollte viel mehr auf Verwertung statt Abfall wert legen ☺️
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    Du hast eine wirklich kreative Tochter, da sind lustige Dinge herausgekommen. Besonders die Gummibärchen mit Nagellack finde ich klasse.
    Hast Du Dich heute schon in meinem Post erkannt?
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Monika, da ist der Apfel aber auch nicht weit vom Stamm gefallen, oder?
    Da kannst Du sehr stolz aufs Töchterchen sein.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Weintrinkerin,
    wow, super kreativ deine Tochter. Das gibt bestimmt eine gute Note.
    Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Monika!
    Deine Tochter war sehr kreativ, lustig was man alles so basteln kann. Die Idee mit den Gummibärchen ist lustig. Die waren in meiner Jugend auch total in, da hatte ich auch Ohrringe mit Gummibärchen dran. Allerdings gekaufte aus Plastik, wenn wir den Trick mit dem Nagellack damals gekannt hätten...
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Monika,
    Du hast eine kreative Tochter.
    ich hätte nie gedacht, dass man aus einigen dieser Materialen noch etwas sinnvolles machen kann. Die Gummibärchen mit Nagellack sind für mich der Renner.
    Ich denke übrigens noch gerne an den Tag in Aachen, es war so ein schönes Treffen.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Monika,
    das ist ein Projekt, zu dem es unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt, aber die Tochter hat das Thema sehr gut umgesetzt!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Euren Besuch!
Wenn Ihr Lust und Laune habt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich würde mich freuen.