Dienstag, 24. März 2015

Ohne Worte!


Es ist so schwer, passende Worte zu finden.

Tief berührt möchte ich mein tiefes Mitgefühl aussprechen. 

Ich entzünde die Kerzen in Erinnerung an die Opfer der Flugzeugkatastrophe.





Creadienstag

Hallo Mädels,

so langsam geht es bergauf mit mir und wieder mal wundere ich mich, was der Mensch für Krankheiten bekommen kann, von denen er noch nie was gehört hat.

Aber sie ist fast überstanden - noch eine größere Untersuchung im nächsten Monat -  der sehe ich erst mal gelassen entgegen.

Heute eine kurz DIY für den Bau eines kleinen Vogelkäfig. 
Macht sich gut als Deko für den Osterstrauch. 
 Dies ist keine Idee von mir, sondern die habe ich auf Printerest gefunden.


Ihr benötigt:
 
Pappe
Metallhülle des Teelichts
doppelseitige Klebeband
buntes Tape-Band
einen Vogel (kann auch aus Karton sein)
einen Faden.




Aus der Pappe schneidet Ihr drei schmale Streifen.

 




 Das Teelicht beklebt ihr mit doppelseitigem Klebeband





Nun legt ihr die Pappstreifen eiförmig übereinander, so das es eine Käfigform ergibt.
 Das Teelicht mit dem bunten Band um kleben.

 



Der kleine Vogel wird aufgefädelt und ein kleiner Knoten oberhalb des Vogels gemacht. Mit der Nadel die Pappe, für die Aufhängung, durchstechen.
 
 
 
 
 
Fertig ist mein Mini-Vogelkäfig!!


  



Versucht es mal selbst!
 
Eure Idee sind dabei keine Grenzen gesetzt.
 
 
 
Viel Spaß dabei!!


 

In der vorletzten Woche hat meine jüngste Nichte geheiratet.
 
Jetzt  - so zur Kaffeezeit wollte ich Euch das Foto der Hochzeitstorte nicht vorenthalten.
 
  






Liebe Grüße
 
Monika
 
 
 
 
Antrag:
 
In meiner Mittagspause hat der Postbote (nee, nicht der Jürgen - der andere) bei mir ein Päckchen abgegeben.
 
Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich es sofort geöffnet.
 (Hat ja schon mal den Vorteil wenn man im Haus arbeitet).
 
Mein neuer Loop!
 
Letzten Monat habe ich bei Mel vom Blog Ninono´s Nähkram  die Frühlingsloop-Party, anlässlich Ihres Bloggeburtstags, mitgemacht.  
 
 
 
Heute ist mein Loop von der lieben Petra des Blogs Janneken eingetroffen
 
 
 
 
Schaut mal!
 
 
 
Ist der nicht toll???!!
 



Liebe Petra,
hab ganz lieben Dank für den tollen Loop.
Der gefällt mir super gut.
Wunderschöne Farbkombination.
 
DANKE
 
Monika
 
 
 
 





Dienstag, 17. März 2015

Da bin ich auch mal wieder.......


Hallo Ihr Lieben,
in der letzten Woche bin ich gesundheitstechnisch ausgenockt worden, aber so langsam geht es wieder bergauf. 


Die liebe Edda von Eddas Stricknadel hat mir einen Award überreicht, den ich hiermit gerne annehme.

Achtung!
Mädels es wird ein langer Post gesprickt mit ein paar Foto´s aus der Konserve.


Holt Euch erst mal einen Kaffee oder so und dann geht´s los!




1. Aus welchem Grund hast Du Dich fürs bloggen entschieden?

Da bin ich irgendwie reingeschlingert......dass heißt, mein Mann hat mir einen Link geschickt, in dem eine Frau in unsere Nähe,
über Produkte schrieb die sie getestet hat.
Zwischen dieses Post gab es auch Post mir Ihren selbstgemachten Dekorationen. Das war genau das richtige für mich!!

Eine lange Zeit habe ich dann als ganz stille Leserin in den Blogs gestöbert und dabei meiner Familie in den Ohren gelegen, wie schön das ist und dass ich doch so was auch machen könnte!

Irgendwann hatte meine Tochter es dann satt und sagte:
 " Mach Dir doch selber einen Blog"...grins .....

Tja - das habe ich mir natürlich sehr zu Herzen genommen und so ist momama entstanden.




2. Mit was werkelst Du am liebsten......Wolle oder Stoff?

Mit allem!!
Ja das kann ich sagen. 
Am liebsten würde ich alles ausprobieren. Was ja leider nicht immer geht. 
Wenn ich von irgendetwas fasziniert bin oder mir eine Idee im Kopf rum schwirrt, dauert es meistens nicht lange
bis ich es versuche in die Tat um zu setzen.
 
Viele Idee kommen mir aber immer wenn ich irgendwas mache, leider kann ich dann ganz schnell umschwenken und so entstehen die unzähligen UVOs.






 3. Wo lässt Du Dich inspirieren?

Meine Idee kommen durch die vielen Blogs, der Natur oder Wohnzeitschriften. Eine wahre Fundgrube sind auch die vielen internationalen Blogs in den USA, England.... Seit kurzen bin ich auch auf Printerest unterwegs...........ich kann nur sagen...schaut mal vorbei.






 4. Welchen Einrichtungsstil magst Du am liebsten?

Ich habe meinen Wohlfühlstil, eine richtige Stilrichtung gibt es nicht. Meine Küche habe ich versucht im Landhausstil zu gestalten. Das Schlafzimmer und das Bad ist maritim angehaucht und das Wohnzimmer hat noch mediterrane Züge.




 5. Was ist Deine Lieblingsfarbe?

Blau in allen Schattierungen -
dass hätte ich auch noch vor ein paar Jahren gesagt.
Aber im Laufe der Zeit ... man wird älter und weiser. Nee - eine richtige Lieblingsfarbe habe ich nicht mehr. Mittlerweile hat es viel mit Stimmung zu tun. Besonders bei der Auswahl von Kleidung. Oft trage ich schwarz - da das ja bekanntlich schlank macht.







 6. Über was schreibst Du in Deinen Posts am liebsten?

Mal überlegen.......die Post in denen ich Euch meine neusten Werke und Handarbeiten vorstelle, Buchvorstellungen....von meinen Streifzügen durch unsere Umgebung oder von  Urlaubsorten ....ja das ist das vorüber ich am liebsten schreibe.







 7. Welches ist Dein schönstes Blog-Erlebnis?

Das ich schon einige von Euch persönlich kennenlernen durfte. 
Ein Blog-Mädel eine richtige Freundin geworden ist, da wir uns seit einiger Zeit regelmäßig treffen.






 8. Wie ist es zu Deinem Blognamen gekommen?

Der ist aus meinen zwei Vornamen Monika und Maria sowie dem Vornamen meiner Firmpatin entstanden. Als ich damals.....lang ist´s her, gefirmt wurde, habe ich mir die Freundin meiner Mutter als Firmpatin genommen, die hieß mit Vornamen Marianne. Meine Mama hat dann zu einem Ereignis die drei Anfangsbuchstaben aller Vornamen zusammengefügt.
Warum das weiß ich auch nicht mehr.
Sie nannte mich dann momama - das hab ich dann als Blogname ausgewählt.





 9. Lebst Du lieber auf dem Land oder in der Stadt?

Ich lebe in einer Kleinstadt und bin mit dem Auto ganz schnell in ländlicher Umgebung. Auch die Großstädte Köln, Düsseldorf , das Ruhrgebiet und die Benelux-Staaten Niederlande, Belgien, Luxemburg sind in erreichbarer Nähe. Ich wohne gerne hier! Ein Landleben könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. 




 10. Was wünscht Du Dir für dieses Jahr?

Gesundheit......!!!
Das ist das einzige, was man sich mit Geld nicht kaufen kann.
In meiner Familie musste ich im letzten Jahr erleben, dass schneller etwas passieren kann als man denkt. 





Liebe Edda,
ich danke Dir für die Verleihung des Awards. Es hat mich gefreut ihn zu erhalten und die Fragen zu beantworten.


So Mädels...ich wünsche Euch eine frühlingshafte Restwoche und schicke Euch ganz liebe Grüße. Wenn ich wieder richtig fit bin, gibt es bestimmt auch wieder Dinge "Made bei momama".




Herzlichst
 
Monika

Dienstag, 3. März 2015

Creadienstag und mein 12tel Blick!

Guten Morgen meine Lieben!

Dienstag, der 02. März und damit Zeit für ein neues Dienstagsprojekt für den Creadienstag.

In der vergangenen Woche habe ich mir die ersten Gedanken über die Osterpost gemacht.

Handmade und Recycling heißt die Devise. 

Gerne würde ich mein derzeitige Lieblingsbastelpapier "alte Buchseiten" verwenden und auch meine Kalligraphiefüller und - stifte mal wieder nutzen. 






Ihr benötigt: 

Briefkarten
alte Buchseiten
doppelseitiges Klebeband
Schere
 Kalligraphiefüller
und 
eine selbstgemachte Hasenschablone aus Pappe



Die alte Buchseiten beklebt Ihr von einer Seite mit dem Klebeband



und nun malt Ihr auf die anderen Seite, mit Hilfe der Hasen-Schablone, die Umrisse des Hasen auf. 




Ausschneiden!



Auf die Vorderseite der Briefkarte kleben und mit einem Ostergruß beschriften. 

Fertig sind sie!


Natürlich sind hier den Ideen zum Verschönern keine Grenzen gesetzt.
Ich hoffe meine kleine Anleitung hat Euch gefallen und animiert die Ostergrußkarten mal wieder selber zu gestalten. 


Viel Spaß!!!


Ach ja und dann wollte ich ja noch was!



Meinen 12-tel Blick des Monats Februar möchte ich Euch zeigen.

Das Bild habe ich letzten Samstag gemacht!




Februar 2015

Es hat sich einiges getan: 
Nicht nur das kein Schnee mehr liegt sondern auch, dass schon einige grüne Spitze sich dem Himmel entgegen strecken. 






Januar 2015

Hier war es noch sehr grau, dunkel und ungemütlich. Es lag noch Schnee.






Im direkten Vergleich sieht man die Veränderung deutlich!


Noch mehr tolle Blicke findet Ihr bei Tabea
Schaut doch mal vorbei!



Liebe Grüße

Monika