Donnerstag, 28. August 2014

...wir sind dann mal unterwegs!

Hallo Ihr Lieben!

Als vor zwei Wochen das Wetter noch auf Sommer stand, haben mein GG und ich einen laaangen Spaziergang in unsere Umgebung unternommen.

Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, was man so alles übersieht, wenn man einfach nur mit dem Auto vorbei fährt.

Wenn Ihr Lust habt,  gehen wir  den Weg nochmals gemeinsam!!

Gestartet sind wir am Waldesrand ca. 3 km von uns entfernt.
Dorthin sind wir aber mit den Auto gefahren.


Durch den Wald ging es hinab, zwischen Felder und Wiesen, zu einer Burg.
 Diese Anwesen ist in Privatbesitzt und ein Pferdegut. 






Meine Tochter hat dort Reitunterricht, auf ganz lieben Ponys gehabt.

In der Reithalle oder draußen auf dem Reitplatz.

Es war eine schöne Zeit!!

Wie das bei Teenies schon mal ist - hat sie  leider den Spaß (vorerst?) verloren.







Weiter geht es an Kornfelder und Pferdekoppeln.....






...hinauf zu einem kleinen Dörfchen.

Hier gibt es  "alte Häuser" mit ganz tollen Fassaden.






In Mitten der Häuser sichtete ich sogar ein "Schweden-Häuschen".





Natürlich gehören Pausen auch zu einem gemütlichen Spaziergang.

Oder?

Dieses lauschiges Plätzchen, mit einer wunderschönen Aussicht über das kleine Tal und seinen "Bergen" konnten wir genießen.




Nun genug ausgeruht!

Weiter geht`s!


Wunderschöne Blumen, Sträucher, Pflanzen und Früchte haben wir am Wegesrand gesehen.

Sogar eine "Geschichte" auf der Holzbank.





Eine muntere Ziegen-Schar hat uns unterwegs auch begrüßt.




Die Ziegen kamen sofort auf uns zu gestürmt, als wir auch nur in die Nähe des Gatters kamen.
Hatten wohl gedacht, eine Leckerei zu erhaschen.
Leider hatten wir nichts dabei!!


Weiter ging es entlang des Waldes, über Feldwege, hin zur Streuobstwiese.

Dort stehen Obstbäume mit "alten" Sorten die man hier versucht wieder zu rekultivieren.

Wer sich dafür interessiert kann sich hier über die Sortenvielfalt in NRW informieren.







Viel zu schnell waren wir zurück am Auto.

So herrlich und schön  - ich hätte noch weiter laufen können.






Ich hoffe es hat Euch gefallen und dass Ihr beim nächsten Mal wieder mit von der Partie seid?

Würde mich sehr freuen!!

Wünsche Euch einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!



















Montag, 18. August 2014

Viel Genähtes und ein besonderes Ausflugsziel

Habt Ihr auch das Gefühl, die Zeit verfliegt mal wieder wie im Flug?

Heute ist bei uns der vorletzte Ferientag - ab Mittwoch heißt es wieder
 " Schulbus, Schulbus jeden Morgen treff ich Dich".

Wo sind diese 6 Wochen hin?

Wer sie findet, sagt mal kurz Bescheid.

Bevor ich heute mal so richtig los lege, möchte ich mich ganz herzlich für Eure lieben Worte und Kommentare auf meinen Posie-Album-Post bedanken. Wie schön, dass Ihr alle so gerne an Eure Kindheit zurück denkt und ich finde es klasse, dass sich die Sprüche, egal aus welcher Ecke von Deutschland Ihr kommt, bekannt sind.

Auch ein Herzliches Willkommen an meine neue Leser. Lasst Euch nieder, schaut Euch um und fühlt Euch wohl.

Als kleiner Dank ein paar Blümchen für Euch!!

DANKE!




So nun lege ich mal los - seid Ihr bereit?

Vor ca. zweiten Wochen bin ich auf die Katze gekommen.

Sehr zum Bedauern meiner Teenie-Tochter - keine echte.



Darf ich vorstellen: Frau Katz-Maus

Da ich mal wieder die Nähanleitung (ich bin schon mal sehr ungeduldig) nicht richtig oder fertig gelesen habe, ist der Kopf nicht ganz der einer Katze, eher der einer Maus. Ich fand sie trotz allem so süüüüß, dass ich sie so gelassen habe und Frau Katz - Maus genannt habe.

Sie darf nun, gemeinsam mit dem kleinen Käfer und der Herzdame das Treiben in meiner Rot-Weiß Wohnküche verfolgen.  










Diese kleine Gans hat bereits ein neues zu Hause gefunden.



Dann sind beim abendlichen Fernsehabend diese Häkeleien entstanden. 

Ein Äffchen


und endlich mal eine neues Kleid für die Wärmflasche.



Dieses Pferdchen ist auch noch entstanden - nicht gerade im  Tilda-Stil. 

Aber ich finde es trotzdem so süüüß!




Seid Ihr noch da? 

Alle fit und noch munter?



Am letzten Samstag haben wir uns auf den Weg nach Bochum gemacht, dort spielte die Lieblingsmannschaft meines GG der VfB Stuttgart.

Leider hat er nicht all zu oft die Gelegenheit seine Mannschaft in Rheinischen Gefilden zu begrüßen. 




Gleichzeitig habe ich die Gelegenheit genutzt und eine liebe Bloggerin in Ihrem tollen kleinen Deko-Laden besucht.

Einige von Euch waren ja auch schon mal da - ein Bloggertreffen war der Anlass!

Hier gibt es wunderschöne Sachen!






Soll ich Euch verraten wobei ich Schnappatmung gekommen habe?

Bei dem ganz tollen Buffet-Schrank!



Habt Ihr das Lädchen erkannt?

Ich habe ein kurzes "Stell-Dich-Ein" bei der lieben Claudia 
im Atelier Kunterbunt gemacht. 



Sie hat uns ganz lieb aufgenommen  und die kurze Zeit in der wir da waren , haben wir viel gelacht. 
Es ging richtig fröhlich her. 

Mit diesen schönen Dingen habe ich das Lädchen verlassen. 


Dieses tolle Glas



wunderschöne Ohrringe hat sich das Tochterkind ausgesucht


und für mich noch dieses tolle Armband. 


Liebe Claudia,
ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit hatte 
Dich persönlich kennen zu lernen. 
Danke für die ganz liebe Aufnahme und die kurze aber sehr fröhliche Zeit in Deinem Lädchen



Nun Ihr Lieben, ich kann Euch den Besuch bei Claudia nur sehr empfehlen und dem, der zu weit weg wohnt - schaut einfach mal in ihren Online-Shop vorbei.

Ich wünsche Euch noch einen gemütlichen Montagabend und eine gute Woche! 

Eure 

Monika

Samstag, 9. August 2014

Es war einmal.......oder heute heißen sie Freundschaftsbücher!

Könnt Ihr erraten, was das unten stehende Bild zeigt?


.






Erraten?

Es sind zwei meiner Posiealben aus meiner Schulzeit.

Inspiriert durch einen Artikel in der Zeitschrift "Landliebe" habe ich meine  Posiealben rauszukramen und mir kam doch glatt die Idee mal einen Post darüber zu schreiben. 




"Das Poesiealbum (auch Freundschaftsbuch, mitunter in der Jugendsprache einfach nur Poesie genannt) ist ein fest eingebundenes, oftmals quadratisches Buch im Format von etwa 16 cm × 16 cm mit weißen Seiten, in das Zitate in Form von Reimen und Versen (Zweizeiler, Vierzeiler usw.) eingetragen werden können. Zeichnungen, Ornamente, Bilder und Fotos dekorieren die Zitate oft noch. DasPoesiealbum erinnert – wie das Tagebuch – an Menschen, mit denen der Lebensweg oder Abschnitte davon geteilt wurde. 
Quelle: wikipedia"


Habt Ihr damals auch eins oder sogar mehrere gehabt?

Oder - führt Ihr sogar heute noch eins?

Wer durfte bei Euch rein schreiben?


Bei mir durfte jeder einen Spruch hinterlassen - der es wollte. 

Darunter Schulfreunde, Freunde, Eltern, Oma und Opa, Bekannte und sogar Lehrer. 


Hier ein paar Sprüche aus meinen Alben!








Dieser Spruch durfte in keinem Album fehlen!






Natürlich wurden die Seiten individuell gestaltet.


Mit selbst gemalten Bildern!









Der Glückspfennig wurde abgepaust!




Nostalgische Glanzbilder wurden eingeklebt!




Ist der nicht süß?




Mein Favorit zu dieser Zeit waren die Aufkleber mit diesen hübschen Mädels





Sarah Kay 

Heute bin ich sehr froh, dass ich sie damals nicht, wie die Glanzbilder, entsorgt habe.
Beim letzen Aufräumen sind mir sogar noch Notizblöcke in die Finger gefallen. 

Wie schön es war, nochmal diese Bücher in die Hand zunehmen und lesen, wer welchen Spruch geschrieben hat. Sich zu erinnern wie schön es doch als Schülerin gewesen ist. Was für eine schöne Kindheit damit verbindet. Geht es Euch auch so?

Nun bin ich ganz gespannt auf Eure Erlebnisse?



Mit einem Foto aus dem Garten meiner Eltern verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch einen schönen Sonntag!






Eure 
Monika