Freitag, 28. August 2015

Bad Aachen......Kaiserstadt Aachen...........Karl der Große ......!

Endlich ist es soweit!

Schon lange hatte ich versprochen,, Euch mit auf eine kleine Tour zu nehmen! 
Doch immer ist etwas anderes dazwischen gekommen.

So ist es halt.


Als Kinder sagten wir:

" Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen!",

das sollte auch im Erwachsenenalter gelten.



Heute nehme ich Euch mit....
nach Bad Aachen oder in die Kaiserstadt Aachen......oder wie der Aachener,
in seinem Singsang, sagt
 " Oche"!


 Zieht Euch bequeme Schuhe an....dann geht´s los!






Wir treffen uns auf dem Vorplatz des Aachener Rathauses.




Gehen nach links in  Richtung Jakobstraße, an vielen tollen kleinen Geschäftchen vorbei.
  
Die Kockerellstraße gehen wir hinunter






 und gelangen auf den Augustinerbach , biegen dort links ab.
Hier ist das Kaiser Karl Gymnasium




Weiter geht's auf die Pontstraße zu, hier können wir Einkehr in ein tolles Café machen.


Nun geht es die Pontstaße hinauf - wieder Richtung Rathaus. 









Dabei kommen wir am Zeitungsmuseum vorbei!






Wir überqueren den Rathaus-Vorplatz und kommen in die Krämerstraße ...

....rechts sehen wir die Gaststätte Postwagen / Ratskeller.






Links liegt das Haus Eulenspiegel
( hier gibt es gaaaanz viele Tee-Sorten zu kaufen)






 noch etwas weiter und auch auf der linken Seite ist das Couven-Museum.






Wir biegen rechter Hand ab und gehen über den Katschhof.

Die Rückseite des Rathauses liegt rechts.






Auch einen Blick auf den Dom können wir wagen.






Weiter geht es an der Domsingschule vorbei -  Richtung Klostergasse.






Links biegen wir ab und kommen an dem neuen Centre Charlemagne vorbei.






Nun erreichen wir den Dom zu Aachen.

Den muss man als Aachen-Besucher auf jeden Fall gesehen haben!!






Kommt rein....pssst......






Der Dom ist schon sehr beeindruckend und mein Bild zeigt nur einen kleinen Ausschnitt.



Habt Ihr noch Lust mir zu folgen.....oder schmerzen die Füße schon.






Die Statur von Karl dem Großen steht an der Seite des Doms - 

 zu sehen vom Münsterplatz aus.









Es geht´s weiter!

Die Ursulinerstraße  hinunter....
doch bevor wir uns in große Einkaufgetümmel, im Holz- und Dahmengraben stürzen,
zeige ich Euch noch eine weitere Sehenswürdigkeit von Aachen.

Den Elisenbrunnen mit seinem heißen Quellwasser.

Aber vorsichtig.....es riecht ein wenig streng!!





Natürlich gibt es noch mehr zu sehen


die Annastraße mit Ihren feinen kleinen Geschäftchen, das Stadtteater, die vielen Brunnen


das Kurviertel" Burtscheidt" mit seinem Kurpark und der Rosenquelle.





Natürlich sieht man auch Kunst!
Ich aber meistens nur dann, wenn ich mit der Kamera durch die Gegend ziehe!





Leider ist unser Rundgang durch Aachen nun zu Ende!

Ich hoffe es hat Euch gefallen!



Wollt Ihr das alles mal selber in Augenschein nehmen?

Dann würde ich mich freuen wenn wir uns beim Bloggertreffen am 01. Oktober  sehen.

Wer Lust hat, kann sich bei Nicole von Niwibo anmelden!



Nun wünsche ich Euch ein wunderschönes Sommerwochenende
und
schicke ganz liebe Grüße in die Bloggerwelt!!


Monika







Dienstag, 4. August 2015

.......wenn sie Urlaub hat.....ist sie nicht zu stoppen!

Willkommen!

Da ist er! 

Der August!

Mit ihm ist auch der Sommer wieder gekommen .....wie lange?

Egal - wir genießen den Sommer so wie er ist! 



Eigentlich wollte ich Euch ja mit auf Tour nehmen....aber .... beim nächsten Mal! 

Versprochen!

Ihr wundert Euch bestimmt über den Post-Titel!?

Ich habe Urlaub und neben Unternehmungen mit meinen Lieben,
 auch Zeit, viele andere Dinge zu machen.

Zu backen,

nähen,

 häkeln,

 lesen

lang ausgeheckte Idee umzusetzen

und vieles mehr. 


Einige Dinge zeige ich Euch heute! 


Für meinen Herzmann ist eine neue Arbeitstasche,
 aus zwei alten Jeans und einer ausrangierten Regenhose,
entstanden. 



Einen Spruch konnte ich mir nicht verkneifen!



Das Tochterkind hat, nach langer Zeit, mal wieder ihre heißgeliebten,
 Quarkbrötchen gebacken bekommen. 




Ich habe mich an einen Blaubeeren - Joghurt - Kuchen rangetraut. 
Wenn man Urlaub hat, ist das doch die beste Gelegenheit auch mal neue Rezepte auszuprobieren.

Oder?

Was soll ich sagen! 

Er ist mir gelungen! 




Rezept?


Kommt prompt!

Blaubeeren – Joghurt – Kuchen


Boden

200 g Zucker
5 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
Salz
125 g Weizenmehl
125 g Speisestärke
100 g Margarine

Füllung

300 g Joghurt
250 g Magerquark
200 g Schlagsahne
6 Blatt Gelatine

1 Schale Blaubeeren

Zubereitung: 

 Zucker, Eier und Vanillinzucker recht schaumig schlagen. 
Das gesiebte Mehl locker unterheben und die zerlassene, abgekühlte Margarine 
unter ständigem Schlagen nach und nach zugießen.

Auf ein Backblech verteilen und bei 175°C ca. 20 – 25 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

Schlagsahne sehr fest schlagen. Magerquark und Joghurt verrühren
 und die geschlagene Sahne sowie die Hälfte der Blaubeeren unterheben.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und dann im Kochtopf auflösen. 
Etwas von der Quark- Joghurt-Masse  in den Kochtopf geben und verrühren um die Temperatur anzugleichen. 
Dann die Gelatine in die Masse geben und unterrühren.

Boden halbieren und die eine Hälfte mit der Quarkmasse bestreichen.
 Die zweite Hälfte des Bodens darauf legen.  Nun die restliche Creme oben 
und an die Seiten streichen,  mit den Baubeeren dekorieren.

Gut durchkühlen und dann genießen!



Damit nicht genug! 

Schon eine ganze Zeit schwirrt mir ein Idee im Kopf.

Sommer-Postkarten basteln!

Gesagt - getan!

Hier meine kleine Anleitung!



 Ihr benötigt: 
Pappe oder Postkarten,  
Wachsmalstifte,
 alte Buchseite,
 doppelseitiges Klebeband,
 Schere,
 Wellen-  o. Konturenschere, 
schwarzen Stift, 
Kalligraphie - Stift oder Kalligraphie-Füller

Los geht´s!



Ein Streifen doppelseitiges Klebeband auf die alte Buchseite und dann auf die Postkarte kleben. 




Ein Sommer-Muster ausdenken und mit Wachsmalstiften aufmalen.
(Die Stifte  hatte ich beim Aufräumen gefunden und sind noch aus dem 1. Schuljahr meines Tochterkindes. 
Die malen richtig toll. Auch nach 10 Jahren.)





Die Konturen des Musters mit dem schwarzen Stift um malen.



Meinen Ideen bekommen beim Werkeln..... Flügel.................!


Die Karten  werden in den nächsten Tagen auf Reise gehen.

Wohin? 

Überraschung!!


Ich fände es toll, wenn Ihr meiner Idee folgen würdet
 und auch einfach mal so, einem lieben Menschen, mit einem Sommergruss, eine Freude macht.  


So meine Lieben, Ihr habt es geschafft. 
Danke das Ihr durchgehalten habt. 
 Ich freue mich sehr.  


Den Post schicke ich noch an den Creadienstag!


Liebe Grüße

Monika

  





2in1Photoday im September

      Hallo meine Lieben!   Kenn Ihr das auch?     Jeden und jeden Tag nehmt Ihr Euch vor,    am eigenen Blog zu arbeit...