Dienstag, 29. Oktober 2013

Ein kleines DIY (Resteverwertung) und ein Gewinn

Da hatte mich doch tatsächlich eine Erkältung in Beschlag genommen und das noch ausgerechnet in meiner Urlaubswoche. Hier und da habe ich bei Euch reingeschaut - aber ich glaube, so richtig war ich nicht dabei.

Naja - jetzt ist es überstanden und ich stürze mich wieder voller Elan auf Eure Blogs und kann Neues  von mir berichten.

Wie viele von Euch auch, liebe ich es, ganz viele Sorten von Geschenkpapier, für jeden noch so kleinen Anlass, zu besitzen. Dabei kommt es aber öfters vor, dass kleine Reste übrig bleiben.

Einfach achtlos wegschmeißen?

Nein, dass kann ich gar nicht ab. Schon als Jugendliche habe ich am 1. Weihnachtstag im Wohnzimmer gesessen und das wundervolle Geschenkpapier einzelnd glatt gestrichen, Klebebandrest abgelöst und Geschenkband entknotet.

Heute mache ich aus Resten und auch älterem Geschenkpapier, kleinere und größere Geschenktüten


 Ihr benötigt ein Stück Geschenkpapier, Schere und Doppelseitiges Klebeband
 
 
 
Die rechte und linke Seite es Stücks Geschenkpapier in die Mitte falten,

 
kleine Stücke doppelseitiges Klebeband an einer Seite anbringen und

 
auf der anderen Hälfte festkleben.

 
 
Nun unten ein Stück des Papieres falten...

 
leicht öffnen und die Seiten nach Innen klappen.

 
Das obere Teil nochmals einfalten und daran ein Stück Klebeband befestigen,
 

 
nun auch das untere Teil falten und an das  Klebeband heften.

 
Fertig ist die kleine Geschenktüte!

 
Nun könnt ihr den oberen Rand noch mit Wellenschere ö.ä. bearbeiten
oder wie ich hier  Zacken einschneiden.


 War doch ganz einfach! Oder!


Mittlerweile ist mein Korb wieder gut gefüllt.



Im vorigen Jahr habe ich aus Packpapier, solche Tüten als Nikolaustüten für das Büro gebastelt.  Aus dem WWW lustige, individuelle Nikolausbilder und -sprüche rausgesucht, gefüllt und fertig war die Überraschung.  Leider habe ich davon keine Fotos.


Seid Ihr noch da - oder bastelt Ihr schon Geschenktüten?


Hab doch noch mehr zu erzählen! Könnt Ihr noch?

Dann war mir in der letzten Woche das Glück holt - ich habe bei der lieben


gewonnen.

Bereits in der vorigen Woche kam dieser Umschlag bei mir an.

 
Diese zauberhaften Päckchen und eine superschöne Postkarte kamen zum Vorschein.





 
Ganz geschwind habe ich alles geöffnet!

 
Eine schöne Metalldose mit Küchenpflaster, eine tolle Stoffblüte (die ihren Platz an meiner Pinnwand gefunden hat), zauberhafte Taschentücher mit Blümchen drauf ( ist gut beim Zwiebelschneiden), eine Wäscheklammer mit Glückspilz und etwas zum Naschen durfte ich auspacken.
 
Der Glückpilz durfte direkt zu seinen Gesellen auf meine Fensterbank.




Liebe Blümchenmama,
auch auf diesem Wege nochmals vielen, lieben Dank für diesen tollen Gewinn!!




Endlich konnte ich auch heute einen Punkt von meiner ellenlangen To-Do-Liste streichen.

Meine allererste Küchenuhr (ich konnte sie noch nicht entsorgen) wurde ein wenig verschönert. Nun passt Sie besser in meine Näh- und Bastelecke.


Vorher



 
 
Nachher
 
 
 
Über das gemalten Herz (die Farbe war noch nicht trocken) kommt noch der Schriftzug
"Näh- und Bastelecke ".
 
Oder habt Ihr eine andere Idee?


Mensch war das gestern ein Wetter  da draußen. Herbststurm Christian hatte uns voll im Griff.
Hat es bei Euch gestern morgen auch so gestürmt und geregnet? Bei uns hier schüttetet es wie aus Kübeln und der Wind war richtig heftig. Gott sei Dank ist nicht all zu viel passiert. 

Bei so einem Wetter,  jagt man noch nicht mal einen Hund vor die Türe und mich auch nicht.
Dabei benötigten wir doch  Brot für das Frühstück! Was also tun?

Brötchen mussten her!

Morgens um 7:00 Uhr durchforstete ich meine Rezeptbücher. Der Blick fiel auf das Rezept eines  Quarkbrotes.  Diese Brot habe ich mit den Kommunionkinder in der Kommunionvorbereitung
gebacken.

Hatte ich Quark im Haus?

Alle Zutaten da - es konnte los gehen. Statt einem großen Brot habe ich einfach Brötchen geformt.




Ich kann Euch sagen - mmh, die waren echt lecker!!

Hier das Rezept:

Quarkbrötchen

50 g Butter oder Margarine
50 - 100 g Zucker (je nach dem wie süß es sein soll)
Prise Salz
250 Quark
500 g Mehl
1 1/2 Päck. Backpulver
ca. 7 Eßl. Milch

Aus diesen Zutaten einen Knetteig herstellen: Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Salz und Quark hinzugeben. Das mit Backpulver gemischte Mehr abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Aus dem Teig Brötchen formen bei ca. 175°C ca. 30 Minuten backen.
Mein Tipp: Mehl immer sieben, das Gebäck wird viel lockerer. Für einen schönen Glanz bestreiche ich die Brötchen immer mit Kondensmilch.



Viel Spaß beim Nachbacken!



Nun habt Ihr es geschafft -  war ein sehr langer Post. Ich freue mich, dass Ihr durchgehalten habt.

Doch bevor ich mich verabschiede,  begrüße ich noch ganz herzlich meine neuen Leser.

Bedanke möchte ich mich bei Euch allen,  für die vielen  Kommentare, Aufmunterungen und lieben Worte.

Wünsche Euch nun einen schönen Dienstag Abend!!

Monika







Sonntag, 20. Oktober 2013

Des Rätsels Lösung....


Hier kommt des Rätsels Lösung!
 
 
Klar die meisten von Euch hatten es natürlich direkt erraten.
Das waren Zutaten für ein Blumengesteck.



Aber das war erst der Anfang!

Es folgten noch 5 Gestecke und 5 Espressotassen mit Blüten.
 

 



Dafür waren sie bestimmt!!
 
 

 

Mein Mama wurde am Freitag stolze 70 Jahre.
 
Gestern wurde mit der Familie und Freunde kräftig gefeiert.

Für die Tischdekoration hat sich die Farbe rot gewünscht,
außerdem liebt sie Moos-Rosen über alles.


 

 



 



Liebe Mama,
auch nochmal auf diesem Wege,
 alles Liebe und Gute zum Geburtstag.
Ich wünsche dir, dass Deine Träume in Erfüllung gehen.
 Bleib gesund und so wie Du bist:
 
Eine positiver und fröhlicher Mensch.
 
Hab Dich ganz doll lieb!!



Mit diesem kleinen Freund verabschiede ich mich und wünsche Euch eine schöne Woche!
 



Monika

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Ein kleiner Tätigkeitsbericht...

Hallo,

nur ein kleines Lebenszeichen von mir und ein kleiner Tätigkeitsbericht was in der letzten Woche so alles los war.

Letzten Freitag wollte meine Freundin Tina mal den Umgang mit der Nähmaschine kennen lernen. Ich bin ja selber noch ein blutiger Anfänger in Sachen nähen, aber ich kann sagen, sie hat sich sehr gut angestellt und zwei süße kleine Herzchen für sich genäht. Leider habe ich vergessen Sie zu fotografieren.

Und dann ist in Gemeinschaftsarbeit eine neues Zuhause für meine Häkelnadel entstanden.






Was macht Ihr so bei dem bescheidenen Wetter da draußen? Ich habe ich ein wenig meine Bücher, Zeitschriften, Bastel- und Dekoartikel sortiert.

Dabei gibt es immer Sachen die sind einfach zu Schade sind  für die Tonne.  Zum Beispiel diese Zeitschriften. Ich habe Sie gelesen aber ich kann sie nicht alle sammeln. Leider!!


JULI/AUGUST 2013


SEPTEMBER/OKTOBER 2013




JULI/AUGUST 2013


AUGUST 2013


SEPTEMBER 2013


MAI/JUNI 2013


JULI 2013


JULI/AUGUST 2013


Vielleicht ist einer unter Euch, der die Hefte gebrauchen könnte, sie kaufen oder mit mir tauschen möchte. Dann schreibt mir eine Mail.

Beim nächsten Ordnungstag geht es an die Spiele- und Büchersammlung meiner Tochter. Also nicht verpassen.

Da auch Abends, vor dem Fernsehen, meine Hände nicht stillhalten können....ist diese Mütze für meine Tochter entstanden. Leider habe ich nicht Ihren Geschmack getroffen. Na ja - so sind Teenies halt. So habe ich sie noch ein wenig verändert. Mal schauen wem ich damit nun eine Freude machen kann?




In einigen Blogs wurde darüber erzählt, welche Erinnerungen, Andenken etc. man von seinen Großeltern hat. Ich kann mich gut daran erinnern, dass meine Oma gerne gestrickt hat und zwar "Pulswärmer"! 

Stricken mit einem Nadelspiel liegt mir nicht so sehr, also habe ich ein wenig in meinen Büchern gestöbert. Das ist dabei entstanden.


Es ist zwar nicht wirklich meine Farbe. Na ja - die nächsten in schwarz sind schon in Arbeit.



Und nun ein kleines Bilderrätsel:




Die Auflösung dazu gibt es dann Anfang nächster Woche!!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Raten und wünsche Euch ein schönes Wochenende


Monika

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Nochmal Herbstwichteln

Hallo Ihr Lieben!
 
Das war eine super tolle Wichtelaktion bei der lieben Nicole von
 
 
DANKE! DANKE!
 
Es hat viel Zeit gekosten Euch alle zu besuchen (Ich hoffe ich habe keinen vergessen), 
 
zu kommentieren,
 
zu schreiben,
 
 zu antworten
 
 aber....
 
 es hat mir einen riesigen Spaß gemacht.
 
Wisst Ihr was ich gesehen habe:
 
Eine Menge an
 
KREATIVITÄT
 
EINFALLSREICHTUM
 
SPASS
 
FREUDE
 
HERZBLUT
 
LEIDENSCHAFT
 
TALENT
 
 
 
und genau das macht unsere Blogs aus.
 
Oder?
 
 
Ich freue mich darüber, dass ich wieder eine Menge an neuen, interessanten Blogs und sehr liebe Menschen kennen lernen durfte.
 
 Bedanken möchte ich mich auch für die vielen, lieben Kommentare von Euch.
Könnt Euch alle umarmen!! 
 
Meinen neuen Leserinnen rufe ich zu:
" Herzlich Willkommen. Ich freue mich tierisch, dass Ihr mich nun öfters besucht!"




Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Mittwochnachmittag!


Es grüßt Euch herzlich
Monika


Sonntag, 6. Oktober 2013

Ja...............ja.......................ja........................der Wichtelpaketauspacktag ist endlich da!!

Hallo Ihr Lieben!


Anfang September hat uns die liebe Nicole von niwibo - life is so beautiful  zum Herbstwichteln eingeladen.

Wenn Nicole, die Wichtelmama, ruft - dann  folgen wir.  
Auf Mama hören wir doch immer!!

Das Wichtellos für mich hat die Wichtelmama Nicole höchst persönlich gezogen.  Ich habe mich riesig gefreut.

Bevor ich nun aber richtig loslege, möchte ich mich ganz herzlich bei Nicole (unserer Wichtelmama) bedanken. Sie nimmt die Mühe der Koordination auf sich und man merkt, dass sie gaaaaaanz viel Herzblut in die Sache steckt. 



Liebe Nicole!

Heute möchte ich Dank Dir sagen,
denn es ist gar schwer zu wagen,
solche riesen großen Sachen,
wie das Herbstwichteln mit uns zu machen.
 
Wir alle sind Dir gern gefolgt,
ich glaub so hast Du´s auch gewollt,
Bist für uns da, bei allen Fragen,
darum wollen wir nicht klagen,
und Dir Dankbar sagen:
"Du bist ein ganz, ganz lieber Mensch."


 
 
 
 
 
So - nun möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen.

 Oder doch?


Das Paket von Nicole ist schon vor mehr als einer Woche bei mir angekommen.

Ich kann es sagen, dass war Nervenfolter pur.




Da stand es nun, hinter der Wohnzimmertüre bei meinem Häkelkorb. Und jedes mal wenn ich den Korb nehmen wollte flüsterte das Paket ganz leise: "Öffne mich!".

Ich bin standhaft geblieben (was natürlich sehr schwer viel) und heute morgen durfte ich es endlich öffnen.

8:00 Uhr irgendwo in Deutschland.

Ich konnte es ganz in Ruhe öffnen, denn mein Mann war gerade mit seinen Kumpels zum Wandern auf den Eifelsteig aufgebrochen und meine Tochter liegt mit einer fetten Erkältung noch im Bett.

Es kann beginnen!



 
Ich habe es geöffnet und gleich als erstes lag diese Wohnzeitschrift.
 
Musste grinsen, hatte ja mal geschrieben, dass ich ein Wohnzeitschriften-Junkie bin.




Darunter war ein schönes, liebevoll eingepackte Päckchen.



Schaut mal - ist das nicht toll!
 
In dem Päckchen war diese zauberhafte Körbchen mit tollem Inhalt.....
 
einem Stoffherz und natürlich alles in rot-weiß. Wie ich es liebe!!
 
Dem kleinen Grinsen ist einem Großen gewichen!!
 
Könnt Ihr Euch das vorstellen!!!?
 
 
 
 


 
 
 
Eine süße, von Nicole selbstgestaltete Karte mit ganz lieben Worten!!
 

 
Mein Herzchen fing an zu hüpfen als ich die kleinen Geschenke aus dem süßen Körbchen nahm.
 
 
Eine Green Gate - Dose in rot mit Sternchen (ich glaube es ist ein Kakaostreuer?) 
 
 
 
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass ist mein erster Artikel von GreenGate ist? 
 
 


...mit leckerem Inhalt.

 
 
 
Diese obersüße Tasse habe ich hervorgeholt und sie ab sofort zur Lieblingstasse auserkoren.

Direkt wurde sie ihrer Bestimmung zugeführt.

 
 
Mit einer Tasse Kaffee aus so einer süßen Tasse macht das Auspacken noch mehr Spaß!
 
 
 
 
 
Weiter geht es mit dem Auspacken des Körbchen!
 
 




Dieser tolle weiße Porzellankürbis .....






und die zwei lustigen Pilze, die nun meine kleine Sammlung auf der Fensterbank vervollständigen.

Vor lauter Aufregung habe ich glatt vergessen ein Einzelfoto von der Streichholzdose mit Glückszündhölzern zu machen. Sorry - auf dem Gesamtbild ist sie darauf.


Unter den schönen Sachen, war das Körbchen noch mit einem rot-karierten Tischläufer ausgekleidet.

Hier alles auf einen Blick.



 
 
 
Liebe Nicole,
ganz lieben Dank für diese wunderschönen Sachen.
Du hast genau meinen Geschmack getroffen - so als würdest Du mich und meine Küche schon ewig kennen.
 
 
Danke!!
 
 
Was soll ich sagen, da ich nun so früh am Sonntag morgen auf war und mich keiner störte habe ich sofort alles "ver"dekoriert.
 
 

vorher

  
 
nachher
 
 







 
Morgen bekommt das Körbchen noch einen blühenden Inhalt!
 
Was meint Ihr, welche Pflanze passt am besten dazu?




Den Kaffeetisch habe ich auch schon gedeckt!!




 
 Gestern, sind dann nach sehr langem Planen, auch endlich mein Tischsets fertig geworden.

 Die passen jetzt hervorragend zum neuen Tischläufer.


Mein Wichtelpartner war Ines, eine Wichtelline ohne Blog.
 Ich glaube die Veröffentlichung übernimmt Nicole in den nächsten Tagen.


So meine Lieben, das war es für heute.

 Beim nächsten mal zeige ich Euch was ich heute auf dem Flohmarkt erstanden habe.

Schönen Sonntag

Monika
 
 
 





2in1Photoday im September

      Hallo meine Lieben!   Kenn Ihr das auch?     Jeden und jeden Tag nehmt Ihr Euch vor,    am eigenen Blog zu arbeit...